Adolf Dietrich für Schulen

Schulreisen zu Adolf Dietrich

Der berühmte Maler vom Untersee fasziniert immer wieder aufs Neue

von Brigitt Näpflin, ›Kunstmuseum Thurgau

Um Adolf Dietrich, den berühmten Thurgauer Maler, kennenzulernen, gibt es gleich zwei attraktive Möglichkeiten.
In Berlingen ist ein Besuch der Malstube, dem Ort der Bildentstehung, lohnend.
Das Kunstmuseum Thurgau dagegen ist die passende Destination, um Originalwerken zu begegnen.
Beide Orte eignen sich als Ziel einer Schulreise.

Schulreise nach Berlingen in Dietrichs Malstube

Ein Besuch im Adolf Dietrich-Haus in Berlingen ist für Kinder aller Altersstufen eine Attraktion. Die seit dem Tod des Künstlers unverändert belassene Malstube wird die Kinder in Erstaunen versetzen, zum Nachdenken bringen und zu Fragen und eigenem Tun anregen.

Vom Bahnhof Steckborn ist Berlingen über das Jochental und den Weissen Felsen in etwa einer Stunde erreichbar. An diesem Weg befindet sich die Feuerstelle «im Tal» mit einem tollen Ausblick auf den Untersee und die Halbinsel Höri. Nach dem Besuch im Dietrich-Haus besteigt man das Schiff oder den Zug oder man wandert weiter nach Mannenbach oder Ermatingen (auch an diesem Weg finden sich geeignete Rastplätze: Berlinger-, Mannenbacher- oder Salensteiner-Badi).

21_07_AD_Haus_Garten

Sicht auf Nachbars Garten und Adolf Dietrich-Haus
Foto: Joachim Kohler

21_07_AD_malend

Adolf Dietrich in seiner Malstube
Foto: Peter Klauser

Schulreise ins Kunstmuseum Thurgau zu Dietrichs Originalbildern

Adolf Dietrich vermachte den gesamten Nachlass der Thurgauischen Kunstgesellschaft.
Seit 1994 lagern sämtliche Gemälde, Zeichnungen, Fotografien und Skizzenhefte im Depot des Kunstmuseums Thurgau. Dank dieser Allianz zwischen Kunstgesellschaft und Kunstmuseum ist immer auch eine Auswahl von Dietrichs grossartigen Ölgemälden im Museum zu sehen.
Für Schulklassen und Gruppen wird bisweilen auch eines der fragilen, lichtempfindlichen Skizzenhefte aus dem Depot hervorgeholt.
Erst in der direkten Begegnung mit Dietrichs Malerei wird ersichtlich, mit welcher Hingabe der Künstler seine Umgebung und die Natur genau beobachtete und detailgetreu darstellte.
Auf Wunsch wird das Atelier im Museum für eigene kleine Mal- oder Zeichenexperiment à la Dietrich eingerichtet.

Eine Schulreise liesse sich passend mit kleinen Naturstudien unterwegs von Frauenfeld nach Warth oder ins nahe Seebachtal kombinieren. Und möglicherweise ist das Endziel die Badi am Hüttwilersee – eine passende Einheit aus Kunst, Natur und Vergnügen!

21_07_AD_Treibhaus

Adolf Dietrich, “Treibhaus mit Amaryllis und Krokus”, datiert 1930, Kunstmuseum Thurgau, Schenkung der Doris Dietschy und Denise Dietschy-Frick Stiftung

Für Lehrpersonen und Schulhausteams

Adolf Dietrich-Haus, Berlingen

Besuch inkl. Führung: CHF 60

Anmeldung über Kunstmuseum Thurgau:
058 345 10 60 oder sekretariat.kunstmuseum@tg.ch

Weitere Themen für Gruppen in Berlingen

• Dorfrundgang mit Besuch des Adolf Dietrich-Hauses
• Dietrichs Standorte und Blickpunkte
• Kleine und grosse Fussreise
Informationen:
 ›Führungen und Fussreisen

Kunstmuseum Thurgau

Besuch inkl. Führung oder Workshop: CHF 100
Anmeldung über Kunstmuseum Thurgau:
058 345 10 60 oder sekretariat.kunstmuseum@tg.ch
Beratung und Kontakt:
058 345 10 71 oder brigitt.naepflin@tg.ch

Freitag, 24. September bis Sonntag, 26. September 2021
Architekturexkursion Lausanne und Umgebung
 ›Details

Samstag, 30. Oktober 2021, 16:00 Uhr
Rundgang durch die Ausstellung «Jenseits aller Regeln» im Kunstmuseum Thurgau, Kartause Ittingen
 ›Details

Marina Woodtli / Breeze 2021

Thom Barth / Kubus 24-021 ROTEWAND

17. September – 14. November 2021

Eröffnung am 17. September 2021
19:30 – 21:30 Uhr