Adolf Dietrich-Förderpreis

19. Adolf Dietrich-Förderpreis

Rhona Mühlebach, Trägerin 19. Adolf Dietrich-Preis, und Richard Tisserand, Kurator Kunstraum Kreuzlingen
Bild: Ruth Baumgartner

Auszug aus dem Reglement

1 Der Preis, der alle zwei Jahre verliehen wird, zeichnet eine begabte Künstlerin oder einen begabten Künstler aus, die oder der zum Kanton Thurgau oder zur Region Konstanz / Singen in einer persönlichen Beziehung steht. Das gilt sinngemäss auch für ein Künstlerpaar oder eine Künstlergruppe. Die Alterslimite beträgt vierzig Jahre.

 

2 Der Preis, der im Kunstraum Kreuzlingen in einer öffentlichen Feier überreicht wird, besteht aus einem Geldbetrag von CHF 15´000 und einer Ausstellung im Kunstraum Kreuzlingen.

Kontakt

Geschäftsstelle der ThKG

neue Adresse:

Thurgauische Kunstgesellschaft
Adrienne Fährmann
Geschäftsstelle
Bodanstrasse 7A

8280 Kreuzlingen

071 688 58 30

sekretariat@kunstgesellschaft-tg.ch

www.kunstgesellschaft-tg.ch

Bisherige Preisträgerinnen und Preisträger

2019 Pablo Walser > pablowalser.de

2017 Almira Medaric > almiramedaric.com
2015 Daniel V. Keller
> danielvkeller.com

2013 Joëlle Allet > joelleallet.ch

2011 Ray Hegelbach > rayhegelbach.ch

2009 Olga Titus > olgatitus.com

2007 Valentin Magaro > valentinmagaro.ch

2005 Barbara Müller > barbaramueller.ch

2003 Christa Ziegler

2001 Micha Treuthardt & Cornelia Gann > treuthardt-gann.ch

1999 Ute Klein > uteklein.ch

1997 Georg Rutishauser / Matthias Kuhn > editionfink.ch

1995 Rahel Müller > rahelmueller.com

1993 Conrad Steiner > conradsteiner.ch

1991 Toni Calzaferri †

1989 Cécile Wick > cecilewick.ch

1987 Roland Dostal / Günther Wizemann > rolanddostal.ch

1984  Matthias Bosshart / Richard Tisserand > tisserand.ch

Samstag, 4. Juni 2022
Christoph Rütimann

 ›Details

Donnerstag, 29. September bis Sonntag, 2. Oktober 2022
Architekturexkursion Genf
 ›Details

Freitag, 14. Oktober bis Sonntag, 16. Oktober 2022
59. Biennale di Venezia
IL LATTE DEI SOGNI -THE MILK OF DREAMS

 ›Details

6. Mai bis 3. Juli 2022

Vernissage: Freitag, 6. Mai 2022 / 19:30 Uhr