Aktuell

Kunstgesellschaft

Dienstag, 3. September  bis Samstag, 7. September 2024

Architektur-Exkursion Lyon und Umgebung

Die Exkursion ist ausgebucht!

›Ausschreibung und Anmeldung

© Quentin Lafont – Musée des Confluences

Freitag, 11. Oktober 2024 bis Sonntag, 13. Oktober 2024

 

Foreigners Everywhere – Stranieri Ovunque

60. Biennale di Venezia
Kuratierung: Adriano Pedrosa (Brasilien)

 ›Details
 ›Biennale Arte 2024

Bild: Mahku: Die Krokodilsbrücke / Biennale

Aktuell

Adolf Dietrich-Haus, Berlingen

Achtung:

Das Adolf Dietrich-Haus bleibt wegen eines Wasserschadens
bis 29. Juni 2024 geschlossen!

 

›Medienmitteilung
›Bericht Thurgauer Zeitung

Bilder: Willi Tobler

Öffnungszeiten:

Samstag, 14:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag, 14:00 bis 18:00 Uhr

 

 ›Sommerprogramm 2024

ADOLF DIETRICH - MUSIKTHEATER AM SEE

KLEINBAUER, HEIM-, GLEIS- UND WALDARBEITER WAR ER. ABER NICHTS WOLLTE DER BERLINGER ADOLF DIETRICH SO SEHR SEIN WIE KUNSTMALER.
WIR SCHICKEN IHN IN DIESER MUSIKTHEATER-PRODUKTION MIT DEM NACHBARSMÄDCHEN IDELI FÜLLEMANN AUF EINE REISE SEINEM LEBEN ENTLANG.

Das Dietrich Haus ist vor jeder Vorstellung von 19:00 bis 20:00 Uhr geöffnet und lädt zu Besuch.

Theaterbar ab 19:15 Uhr

Theaterbeginn 20:15 Uhr


Spielort:  in der Chloose beim Schlipf in Berlingen

Das Adolf Dietrich-Haus Berlingen › Fit für die nächste Generation

Information und Bitte um Unterstützung

Die derzeitige Präsentation von Leben und Werk des Malers, der zu den bedeutendsten Künstlern der Schweiz gehört und über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist, genügt den heutigen Ansprüchen nicht mehr.

Deshalb hat der Vorstand der Kunstgesellschaft eine Arbeitsgruppe unter dem Vorsitz von Willi Tobler, des langjährigen Leiters des Dietrich-Hauses beauftragt, ein Konzept für eine zeitgemässe Vermittlung zu erarbeiten und so die Attraktivität des Hauses für die nächste Generation zu sichern. Dieses Konzept wird in der Dokumentation ausführlich dargelegt.

Die Finanzierung des Projektes übersteigt die Möglichkeiten der Thurgauischen Kunstgesellschaft. Neben den
beträchtlichen Eigenleistungen wird aus dem Vereinsvermögen ein Betrag von 25`000 Franken beigesteuert.

Für die Realisierung des Vorhabens ist die Kunstgesellschaft auf die Unterstützung des Kantons Thurgau, der Gemeinde Berlingen sowie von Stiftungen, Sammlern und Personen, die sich von Dietrich begeistern lassen, angewiesen.

Das Adolf Dietrich-Haus aus dem Nachbarsgarten. Bild: Ruth Baumgartner